Blenheimer Goldrenette

Historie: Nach englischen Angaben ist diese Apfelsorte schon um 1740 als Zufallssämling in Woodstock, England, gefunden und ab 1820 überall verbreitet worden. Seinen Namen erhielt der Apfel nach dem benachbarten Landsitz Blenheim des Herzogs von Marlborough.(Winston Churchill stammt von diesem). Seinen Landsitz benannte der Herzog nach einem Sieg in Bayern, den er 1704 in Blindheim, Kreis Dillingen, erzielen konnte.
Ernten: Mitte Oktober
Reifezeit: November bis Februar
Frucht: plattrunder, goldgelber, rot gestreifter, fein säuerlicher Tafelapfel.
Baum: widerstandsfähig gegen Krankheiten, braucht aber eine windgeschützte Lage. Der Baum wird sehr groß und braucht deshalb viel Platz; benötigt einen frostharten Stammbildner.

BestellnummerStammformPreis 
AS0025Spindelbusch29,90 €
Stück
AB0025Busch29,90 €
Stück
AH0025Halbstamm37,00 €
Stück
AO0025Hochstamm55,00 €
Stück

Login Warenkorb
0 Artikel für 0,00 €